Liebe Besucher*innen,

leider ist es aufgrund der aktuellen Situation gerade sehr ruhig in der Pumpe.
 
Statt analogen Projekten, für die die Pumpe mit tollen Künstler*innen zusammen arbeitet, wurden Workshops in den digitalen Raum verlegt. In der Zeit von Januar bis März fanden mehrere digitale Workshops statt. Einer davon zu Verschwörungserzählungen, der zusammen mit Schauspieler*innen der Gruppe Chaos Royal konzipiert und gemeinsam mit jungen Menschen der MELO durchgeführt wurde. Das Ergebnis wurde in Form einer Impro- Show live aus der Pumpe gestreamt. Dank NEUSTART KULTUR konnte die Pumpe sich technisch besser aufstellen. Neben Streaming von kulturellen Angeboten können momentan auch Chorproben, Arbeitstreffen und Gremienarbeit über ein Videokonferenzsystem abgehalten werden. Und wenn es endlich wieder analog losgehen darf, ist die Pumpe bereit: Wegeleitsystem und Desinfektionsspender stehen ausreichend zur Verfügung, so dass Begegnungen sicher verlaufen können. Auch wenn das Große Gelebte gerade nicht stattfindet, soll dieses Jahr unter dem positiven Motto „Wild und Wunderbar“ stehen. Geplant sind Ferienprojekte, die Mikroabenteuer in der Stadt ermöglichen, eine Theaterprojektwoche zum Thema Partizipation, wir wollen einen kleinen "wilden" Pumpengarten anlegen und hoffentlich vieles mehr. Wer ein kulturelles Angebot aus der Pumpe streamen will, eine Idee für eine Kooperation hat, die Pumpe noch nicht kennt aber kennenlernen möchte, kann sich gerne melden.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

WICHTIGE INFORMATION:

Die Teststation auf dem Gelände der Pumpe wird von der tjfbg gGmbH betrieben. Terminvereinbarung für den Personenkreis der Berechtigten nach den Vorgaben der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie unter folgender Telefonnummer: 0151-744 82 353 / 0151- 744 82 352.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!